Erfolgreicher Projektstart der European University EURECA-PRO

Sieben europäische Hochschulen, darunter die Montanuniversität Leoben als Projektkoordinatorin, haben eine Allianz gebildet, um gemeinsam im Bereich des 12. Entwicklungsziels der Vereinten Nationen, „Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen“, zu lehren und zu forschen. Im Rahmen der European-University-Initiative der EU bilden sie „EURECA-PRO – The European University Alliance on Responsible Consumption and Production“.

Das Kick-off-Meeting mit vielen internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand virtuell statt. (Copyright: Montanuni Leoben)

Das Kick-off-Meeting mit vielen internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand virtuell statt. (Copyright: Montanuni Leoben)

Im Zuge des Projektstarts fand von 14. bis 15. November das Kick-off-Meeting online statt. Über zwei Tage wurden mit insgesamt 25 Vertreterinnen und Vertretern sowie Rektoren der Technischen Universität Bergakademie Freiberg (Deutschland), der Universität León (Spanien), der Technischen Universität Kreta (Griechenland), der Universität Petrosani (Rumänien), der Schlesischen Technischen Universität (Polen) und der Hochschule Mittweida (Deutschland) die nächsten Schritte, Aufgaben und Fristen besprochen.

Die Allianz verknüpft Lehre, Forschung und Innovation mit Universitätscampus-übergreifenden flexiblen Studienangeboten, wobei der Fokus auf Nachhaltigkeit, exzellente Ausbildung und Stärkung der europäischen Werten liegt. Das Projekt wird im EU-Programm Erasmus mit fünf Millionen Euro gefördert. Nach Ablauf der dreijährigen Förderungsdauer besteht die Möglichkeit, das Vorhaben erneut einzureichen. Zukünftig sollen auch Synergien zu anderen EU-Programmen, wie zum Beispiel Horizon Europe, geschaffen werden.

Die Montanuniversität übernimmt in diesem Projekt nicht nur die Projektkoordination, sondern auch das Arbeitspaket zum Thema gemeinsame Forschung. „Auch wenn das Kick-off-Event leider nicht physisch in Leoben stattfinden konnte, war die Motivation aller Projektpartner dennoch spürbar, und wir freuen uns auf die nächsten Jahre, in denen wir gemeinsam eine European University gestalten werden, die viele positive Entwicklungen mit sich bringen wird.“, kommentiert Lisa Pichler, die mit 1. November 2020 die Tätigkeit der Projektleitung für EURECA-PRO an der Montanuniversität übernommen hat.

Weitere Informationen:

MMag. Lisa Pichler
Project Management EURECA-PRO
European Universities Initiative
lisa.pichler(at)unileoben.ac.at
Tel.: 03842 402 7247

Cart