Internationaler Preis für junge Wissenschaftlerin

Internationaler Preis für junge Wissenschaftlerin

Ass.-Prof. Dr. Nina Gegenhuber erhielt kürzlich den „Van Weelden Award 2013“ in London. Der Preis wurde von Prinz Andrew, Herzog von York, übergeben.

Auf der 75. Jahrestagung der European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) in London erhielt Frau Dr. Nina Gegenhuber den „Young Professionals Award 2013“ der EAGE. Dieser wertvolle internationale Preis wird jungen Wissenschaftlern unter 30 Jahren verliehen, die sich besonders im Fachbereich Geowissenschaften auszeichnen.

Zur Person
Die gebürtige Steirerin besuchte das Gymnasium in Bruck/Mur und studierte Angewandte Geowissenschaften an der Montanuniversität Leoben. 2011 schloss sie ihr Doktoratsstudium ab und ist als Assistenzprofessorin an der Montanuniversität tätig. Ihre Dissertation trägt den Titel „A petrographic-coded model – Derivation of relationships between thermal and other physical rock properties“.

Weitere Informationen:
Ass.-Prof. Dr. Nina Gegenhuber
Lehrstuhl für Angewandte Geophysik
E-Mail: nina.gegenhuber@unileoben.ac.at
Tel.: 03842/402-2609

Internationaler Preis für junge Wissenschaftlerin

Ass.-Prof. Dr. Nina Gegenhuber erhielt den Preis von Prinz Andrew.
Fotocredit: Foto Sonja Spitzer, reproduziert mit Erlaubnis der EAGE

Schreibe einen Kommentar

Cart