Neuer Professor für Geoenergy Production Engineering

Mit Studienbeginn übernahm Univ.-Prof. Keita Yoshioka, PhD den Lehrstuhl für Petroleum and Geothermal Energy Recovery am Department Petroleum Engineering.

Jugend auf die Zukunft vorbereiten
Univ.-Prof. Keita Yoshioka, PhD ist neuer Professor für Geoenergy Production Engineering.

Univ.-Prof. Keita Yoshioka, PhD ist neuer Professor für Geoenergy Production Engineering.

Das wichtigste für Yoshioka ist es, die Jugend auf die Zukunft vorzubereiten, denn diese steht vor mächtigen Aufgaben: ob das nun den Klimawandel betrifft oder die Nutzung von fossilen Ressourcen. „Ich will den Studierenden auch vermitteln, dass das Lernen von neuen Inhalten nie aufhört. Als Student habe ich mich zum Beispiel mit ganz anderen Dingen beschäftigt als jetzt – einfach weil die Voraussetzungen sich verändert haben“, unterstreicht der neue Professor. Der Hauptfokus in Lehre und Forschung wird in der geomechanischen Modellierung und Simulation liegen.

Zur Person

Nach seinem Bachelor-Abschluss an der Waseda University in Japan wechselte Prof. Yoshioka an die Texas A&M University, wo er seinen PhD in Petroleum Engineering machte. Danach folgten zehn Jahre in der Industrie, wo er sich vor allem mit geomechanischer Modellierung und Simulation beschäftigt. 2017 wechselte er ans Helmholtz Centre for Environmental Research nach Leipzig. Seit Herbst 2022 forscht und lehrt er an der Montanuniversität Leoben.

Das Interview zum Nachhören: https://commulity.unileoben.ac.at/detail/studierende-auf-die-zukunft-vorbereiten

Weitere Informationen

Univ.-Prof. Keita Yoshioka, PhD
Lehrstuhl für Petroleum and Geothermal Energy Recovery
keita.yoshioka@unileoben.ac.at
Tel.: 03842 402 3030