Physikertagung in Leoben mit Nobelpreisträger Anton Zeilinger

Vom 26. bis 30. September 2022 fand an der Montanuniversität Leoben die 71. Jahrestagung der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft statt. Die Konferenz mit 250 Teilnehmenden war insbesondere der Nachhaltigkeit gewidmet.

em.Univ.Prof. Dr. Anton Zeilinger bei der Einführung zu dem von ihm initiierten Film „The Class of ´38 – Exile and Excellence“ bei der ÖPG Jahrestagung am 27.09.2022 im Erzherzog Johann Auditorium der Montanuniverität

em.Univ.Prof. Dr. Anton Zeilinger bei der Einführung zu dem von ihm initiierten Film „The Class of ´38 – Exile and Excellence“ bei der ÖPG Jahrestagung am 27.09.2022 im Erzherzog Johann Auditorium der Montanuniverität

Die Österreichische Physikalische Gesellschaft (ÖPG) ist die Interessenvertreterin von Physikerinnen und Physikern aller Fachgebiete in Österreich und hat ca. 1000 Mitglieder. Die ÖPG-Jahrestagung 2022 wurde unter Leitung vom derzeitigen ÖPG-Vizepräsidenten, Christian Teichert, gemeinsam vom Institut für Physik und dem Lehrstuhl für Materialphysik/Erich Schmid Institut der ÖAW organisiert. Auf der Tagung wurden von Teilnehmern aus 10 Ländern 160 Vorträge und 60 Poster präsentiert. Unter den sieben Plenarvortragenden sind die amtierende Vizepräsidentin der Europäischen Physikalischen Gesellschaft, Petra Rudolf von der Universität Groningen, sowie der FWF-Präsident, Christof Gattringer hervorzuheben. Die Tagung, die ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stand, begann mit einem Energietag mit Beiträgen von Lehrstuhlleitern des Department Umwelt- und Energieverfahrenstechnik sowie des Lehrstuhls Geologie und Lagerstättenlehre der Montanuniversität, woran auch viele Schüler aus Leoben teilnahmen.

Zu den Höhepunkten der Jahrestagung gehörten zweifelsfrei die beiden öffentlichen Abendveranstaltungen. So hat Prof. Anton Zeilinger, Universität Wien und ÖPG Ehrenmitglied seit 2021, genau eine Woche vor Bekanntgabe der Verleihung des Physiknobelpreises 2022 an ihn den von ihm während seiner Präsidentschaft der Österreichischen Akademie der Wissenschaften initiierten Dokumentarfilm „The Class of ´38 – Exile and Excellence“ präsentiert, und Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Gründer des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung referierte über „Das Klima, die Freiheit und die Wissenschaft“. Umrahmt wurde die Tagung von Exkursionen zur voestalpine Stahl Donawitz und dem Europäischen Zentrum für Physikgeschichte „Echophysics“ in Pöllau.

Weitere Informationen:

Univ.-Prof. Ao.Univ.Prof. Dr. Christian Teichert
Institut für Physik
Tel.: 03842 402 4663
E-Mail: teichert(at)unileoben.ac.at